Informationen des Gemeinderats


Die amtlichen Publikationen der Gemeinde Oberengstringen finden Sie jeweils in der Limmattaler Zeitung.

Neue Schalteröffnungszeiten für die Gemeindeverwaltung ab dem 1. Januar 2019

Aktuell haben die verschiedenen Abteilungen und Bereiche neue Schalteröffnungszeiten.
Das führt oftmals zu kundenunfreundlichen Situationen.
Der Gemeinderat hat nun einen Vorschlag des Verwaltungskaders, welcher auf einer
Variante der internen Projektgruppe «Kommunikation» beruht, genehmigt.

Die Schalteröffnungszeiten ab dem 7. Januar 2019 sind neu wie folgt:
Montag
08:30 bis 12:00 Uhr / 14:00 bis 18:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch
08:30 bis 13:00 Uhr / 14:00 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:00 bis 13:00 Uhr

Der Gemeinderat als auch das Verwaltungskader sind überzeugt, dass mit den oben
genannten neuen Öffnungszeiten flexiblere Lösungen für die Kundinnen und Kunden,
insbesondere für Berufstätige und Familien mit Kindern, angeboten werden können.
Nebst den ordentlichen Öffnungszeiten können auch Termine ausserhalb der Schalteröffnungszeiten
mit den zuständigen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern vereinbart
werden.

Zusätzliche Ferientage für das Gemeindepersonal
Der Gemeinderat ist dem Beschluss des Regierungsrates des Kantons Zürich gefolgt
und gibt dem Gemeindepersonal über die Festtage 2018/2019 zwei zusätzliche Ferientage.
Das Personal muss demnach zwei Tage während den Feiertagen nicht kompensieren
(bei einem Pensum von 100%).

Öffnungszeiten der Verwaltung über die Feiertage
Die Verwaltung bleibt ab Montag, 24. Dezember 2018 geschlossen und ist ab Montag,
7. Januar 2019 wieder für die Kundinnen und Kunden da. Für Todesfälle und Einsätze
des Werkdienstes wird ein Pikettdienst gewährleistet.
Viele Dienstleistungen sind auch auf der Website der Gemeinde, www.oberengstringen.ch
abrufbar.

Verabschiedung Budget 2019

Jürg Bruppacher, Finanzvorstand, hat dem Gemeinderat das Budget 2019 zur Genehmigung
vorgelegt. Sämtliche Ressortvorstände und Abteilungsleiter haben bei der Erarbeitung des
Budgets mitgewirkt.
Die Erfolgsrechnung weist einen Ertragsüberschuss von 307‘900 Franken aus bei einem unveränderten
Steuerfuss von 112%.
Das Budget wird an der Gemeindeversammlung vom 19. November 2018 den Stimmberechtigten
zur Genehmigung vorgelegt und der Rechnungsprüfungskommission vorab zur
Stellungnahme unterbreitet.

Anlaufstelle für Gesundheit und Alter; Budget-Genehmigung 2019
Die Anlaufstelle für Gesundheit und Alter rechtes Limmattal rechnet mit Kosten von 201‘200
Franken für das Jahr 2019. Gemäss Kostenverteilschlüssel gehen davon 64‘407 Franken zu
Lasten der Gemeinde Oberengstringen. Der Gemeinderat hat das Budget 2019 auf Antrag
der Steuergruppe Pflegeversorgung rechtes Limmattal genehmigt.

Zusammenarbeit Feuerwehren Ober- und Unterengstringen; Nachverhandlungen
Nachdem der Gemeinderat Oberengstringen dem erweiterten Zusammenarbeitsvertrag
zwischen den Feuerwehren Ober- und Unterengstringen zugestimmt hat, hat der Gemeinderat
Unterengstringen dem Vertrag im Wesentlichen ebenfalls zugestimmt. Einige Punkte
müssen jedoch zwischen den Gemeinden noch nachverhandelt werden, so dass die ausgedehnte
Zusammenarbeit ab dem 01.01.2019 starten kann.

1150-Jahre Oberengstringen: Im Jahr 2020 soll gefeiert werden!
Erst im frühen Mittelalter (870) wird der Name Engstelingen in einer Schenkungsurkunde
erstmals erwähnt. Das heutige Oberengstringen feiert demnach im Jahr 2020 sein 1150-Jahre-
Jubiläum. Ein solches Jubiläum soll gebührend gewürdigt werden. Um ein entsprechendes
Jubiläums-Programm zu erarbeiten, hat der Gemeinderat den Gemeindepräsidenten,
André Bender damit beauftragt, eine Arbeitsgruppe zu bilden. Diese soll ein Konzept ausarbeiten
und dem Gemeinderat zur Genehmigung vorlegen. Die Arbeitsgruppe 1150-Jahre
Oberengstringen nimmt gerne noch Vorschläge aus der Bevölkerung entgegen (siehe separates
Inserat auf Seite 19 in diesem Kurier).

Parkkarten – Delegation an Verwaltung
Gemäss dem geltenden Parkkartenreglement ist der Gemeinderat für das Ausstellen bzw.
für die Bewilligung von Parkkarten für auswärts Wohnhafte oder für auswärts immatrikulierte
Fahrzeuge zuständig. Diese Zuständigkeit wurde nun vom Gemeinderat an die Verwaltung
(Sicherheitssekretariat) delegiert. Der Sicherheitsvorstand wird die notwendigen
Rahmenbedingungen definieren.

Gemeindeversammlung vom 19. November 2018
(siehe separate Publikation in dieser Ausgabe und in der Ausgabe der Limmattaler Zeitung
vom 11.10.2018)
An der Gemeindeversammlung vom 19. November 2018, 20:00 Uhr, Gemeindesaal werden
folgende Traktanden behandelt:

  1. Budget der Politischen Gemeinde 2019; Genehmigung
  2. Festsetzung Steuerfuss der Politischen Gemeinden (112%); Genehmigung
  3. Verpflichtungskredit von Fr. 423‘500.00 für den Ausbau des Horts im Untergeschoss,
    Schulhaus Lanzrain; Genehmigung
  4. Mitteilungen

Im Anschluss wird ein Apéro offeriert.

Erteilung des Gemeindebürgerrechts
Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 24. September 2018 folgende Personen
unter dem Vorbehalt der Erteilung des Kantonsbürgerrechtes und der eidgenössischen
Einbürgerungsbewilligung in das Bürgerrecht von Oberengstringen
aufgenommen:
Avellina, Carmela (w), geboren 1961, italienische Staatsangehörige;
Branig, Sylvia Helen (w), geboren 1962, deutsche Staatsangehörige;
Dalla Monta, Violetta (w), geboren 1974, polnische Staatsangehörige;
Kaba Kjecha, Jehona (w); geboren 1986, mazedonische Staatsangehörige;
Kjecha, Jetmir (m); geboren 1983, mazedonischer Staatsangehöriger;
Kjecha, Leonis (m), geboren 2014, mazedonischer Staatsangehöriger;
Rached, Mourad (m), geboren 1969, tunesischer Staatsangehöriger;
Savran, Hatice (w), geboren 1972, türkische Staatsangehörige;
Scalone, Francesco (m), geboren 1944, italienischer Staatsangehöriger;
Terrão Teixeira, Sabrina (w), geboren 2002, portugiesische Staatsangehörige;
Terrão Teixeira, Leticia (w), geboren 2005, portugiesische Staatsangehörige;
Terrão Teixeira, Christian (m), geboren 2005, portugiesischer Staatsangehöriger

Baubewilligungen
Nach Vorprüfung der Baugesuche durch die Baukommission hat der Gemeinderat folgende
Baubewilligungen erteilt:

  • Salt Mobile SA, Zürich; Baubewilligung für Umbau einer bestehenden Mobilfunkanlage
    mit neuen Antennen beim Gebäude an der Zürcherstrasse 149, Kat.-Nr. 2119;
  • Salt Mobile SA, Zürich; Baubewilligung für Umbau einer bestehenden Mobilfunkanlage
    mit neuen Antennen beim Gebäude an der Zürcherstrasse 23, Kat.-Nr. 1647;
  • Steiger-Bowers, Nina; Baubewilligung für den Einbau einer Luft-Wasser Wärmepumpe,
    die Vergrösserung von vier Fenster und die Erstellung einer Photovoltaikanlage,
    Rebbergstrasse 58a, Kat.-Nr. 1921.

Hinweis: Bitte beachten Sie jeweils die einzelnen amtlichen Publikationen im kantonalen
Amtsblatt. Diese Publikation ist rein informativ ohne Rechtsansprüche.

Kreditbewilligungen
Folgende Kredite hat der Gemeinderat zu Lasten der Rechnung 2018 genehmigt:

  • 30‘842 Franken für 5 neue Innentüren für das Hallenbad Brunewiis. Der Auftrag wurde an die Firma Manser&Brütsch, Oberengstringen erteilt;
  • 100‘000 Franken in Form eines Rahmenkredits für verschiedene Umgestaltungs-Massnahmen
    und die Einführung eines digitalen Leitsystems innerhalb des Verwaltungsgebäudes.
    Die Arbeiten werden noch im Jahr 2018 ausgeführt.

Revisionsbericht KVG 2018
Gestützt auf § 144 GG und § 23 VO EG KVG führte die Verwaltungsrevisionen GmbH am 18.
Juni 2018 im Auftrag des Gemeindevorstandes und der Rechnungsprüfungskommission eine
Revision der Abrechnungen über die Prämienverbilligungen bzw. -übernahmen auf der Basis von
Stichproben (Abstimmungen, Quervergleiche, etc.) nach Grundsätzen des Berufsstandes durch.
Die Verwaltungsrevisionen GmbH bestätigt, dass die revidierten Abrechnungen mit den
massgebenden Bestimmungen konform sind. Der Gemeinderat hat den Bericht genehmigt
und die geleistete Arbeit innerhalb der Verwaltung verdankt.

v.l.: Gemeinderat Andreas Leupi und Julia Wohlgemuth

Knabenschiessen 2018; Julia Wohlgemuth beste Schützin von Oberengstringen
Julia Wohlgemuth, Jahrgang 2004, hat auch am
diesjährigen Zürcher Knabenschiessen mit 32
Punkten das beste Resultat sämtlicher Teilnehmerinnen
und Teilnehmer aus Oberengstringen erzielt.
Gegenüber dem letzten Jahr konnte sich Julia
um 102 Plätze verbessern und hat sich auf den 73.
Rang vorgekämpft. Andreas Leupi, Sicherheitsvorstand,
konnte Julia für das hervorragende Resultat
persönlich gratulieren und ihr ein Geschenk überreichen.
Der Gemeinderat wünscht Julia Wohlgemuth
auch für das nächste Jahr «gut Schuss».


Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anmelden mit: